Glossar

Das Glossar des Klinikums Itzehoe

AGRV

Akronym für: Ambulante Geriatrische-Rehabilitative Versorgung
Anästhesiologie
Definition: Narkose-Medizin
Die Anästhesiologie als medizinisches Fachgebiet umfasst Anästhesieverfahren (Allgemein-, Regional und Lokalanästhesie) einschließlich deren Vor- und Nachbehandlung, die Aufrechterhaltung der vitalen Funktionen während medizinischer Eingriffe sowie die Intensivmedizin, die Notfallmedizin und die Schmerztherapie.

Bronchoskopie

Definition: Spiegelung der Bronchien
Die Bronchoskopie (Spiegelung der Bronchien) ist ein medizinisches Untersuchungs- und Therapieverfahren. Dabei wird ein Endoskop über Mund oder Nase eingeführt und durch die Luftröhre in die Bronchien der Lunge vorgeschoben.

Chemotherapie

Definition: medikamentöse Krebstherapie
Die Chemotherapie ist eine medikamentöse Therapie zur Behandlung von Krebserkrankungen oder von Infektionen.

Computertomographie

Definition:bildgebendes Verfahren, das Röntgenaufnahmen mit Hilfe von Computern auswertet
Die Computertomographie, abgekürzt "CT", ist die rechnerbasierte Auswertung einer Vielzahl aus verschiedenen Richtungen aufgenommener Röntgenaufnahmen eines Objektes, um ein dreidimensionales Bild zu erzeugen.

Defibrillator

Definition: Gerät, um bestimmte Herzrhythmusstörungen zu beeinflussen
Ein Defibrillator, auch Schockgeber, ist ein medizinisches Gerät zur Defibrillation und Kardioversion. Es kann durch gezielte Stromstöße Herzrhythmusstörungen wie Kammerflimmern und Kammerflattern (Defibrillation) oder ventrikuläre Tachykardien, Vorhofflimmern und Vorhofflattern (Kardioversion) beenden.

Diabetologie

Definition: med. Fachrichtung zur Behandlung der Zuckerkrankheit
Die Diabetologie ist die medizinische Fachrichtung, die sich mit der Behandlung des Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) beschäftigt.

DRG

Akronym für: Diagnosis Related Groups
Diagnose Related Groups (diagnosebezogene Fallgruppen) sind eine medizinisch-ökonomische Klassifizierung

EEG

Akronym für: Elektroenzephalographie

EKG

Akronym für: Elektrokardiogramm

Elektroenzephalographie

Definition: Aufzeichnung der elektrischen Aktivität des Gehirns
Die Elektroenzephalographie ist die Aufzeichnung der elektrischen Aktivität des Gehirns.

Elektrokardiogramm

Definition: Aufzeichnung der elektrischen Aktivität des Herzens
Das Elektrokardiogramm ist die Aufzeichnung der Summe der elektrischen Aktivitäten aller Herzmuskelfasern.

Elektromyographie

Definition: Aufzeichnung der elektrischen Aktivität von Muskeln
Die Elektromyographie ist eine diagnostische Methode, bei der die elektrische Muskelaktivität gemessen wird.

Elektroneurographie

Definition: Messung der Nervenleitgeschwindigkeit
Die Elektroneurographie ist ein neurologisches Diagnose-Verfahren zur Messung der Leitgeschwindigkeit von Nervenbahnen.

EMG

Akronym für: Elektromyographie
Endokrinologie
Definition: Lehre von den Hormonen
Die Endokrinologie ist die Lehre von den Hormonen.

Endoskop

Definition: Gerät für minimal-invasive Untersuchungen und Behandlungen
Ein Endoskop ist ein Gerät, mit dem das Innere von lebenden Organen, aber auch technischen Hohlräumen untersucht oder gar manipuliert werden kann.
Ursprünglich für die humanmedizinische Diagnostik entwickelt, wird es heute auch für minimal-invasive operative Eingriffe an Mensch und Tier sowie in der Industrie zur Sichtprüfung schwer zugänglicher Hohlräume eingesetzt.

Ergotherapie

Definition: handlungsorientierte Therapieverfahren zur Verbesserung von Alltagsfähigkeiten
Ergotherapie ist eine handlungsorientierte Therapie zur Behandlung psychischer, physischer und sozialer Einschränkungen und Probleme, mit dem Ziel, dem Patienten ein von fremder Hilfe weitgehend unabhängiges und aktives Leben zu ermöglichen.

evozierte Potentiale

Definition: Messung bestimmter Nervenbahnen
Mit Hilfe evozierter Potentiale können Störungen an bestimmten Nervenbahnen diagnostiziert werden.

Gastroenterologie

Definition: med. Fachrichtung des Magen-Darm-Traktes und weiterer innerer Organe
Die Gastroenterologie befasst sich mit Diagnostik, Therapie und Prävention von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes sowie der mit diesem Trakt verbundenen Organe Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse.

Geriatrie

Definition: med. Fachrichtung der Krankheiten des alternden Menschen
Die Geriatrie, auch Alters- oder Altenmedizin bzw. -heilkunde, ist die Lehre von den Krankheiten des alternden Menschen.

Hämatologie

Definition: med. Fachrichtung des Blutes und blutbildender Organe
Hämatologie ist die Lehre von der Physiologie, Pathophysiologie und den Krankheiten des Blutes sowie der blutbildenden Organe.

Herzkatheteruntersuchung

Definition: minimal-invasive Untersuchung des Herzens
Die Herzkatheteruntersuchung ist eine minimalinvasive medizinische Untersuchung des Herzens über einen Katheter, der über venöse oder arterielle Adern der Leiste, der Ellenbeuge oder über das Handgelenk eingeführt wird.

Interdisziplinär

Definition: fachübergreifend
Unter Interdisziplinarität (fachübergreifende Arbeitsweise) versteht man die Nutzung von Ansätzen, Denkweisen oder zumindest Methoden verschiedener medizinischer Fachrichtungen.

Kardiologie

Definition: med. Fachrichtung der Erkrankungen des Herzens
Kardiologie ist die Lehre vom Herzen und befasst sich mit der Struktur, der Funktion und den Erkrankungen des Herzens.

Konsil

Definition: Beratung eines Arztes durch einen ärztlichen Kollegen aus einem anderen Fachgebiet
Als Konsil bezeichnet man die patientenbezogene Beratung eines Arztes durch einen ärztlichen Kollegen eines anderen Fachgebietes.

Logopädie

Definition: Therapie von Stimm-, Sprech- und Schluckstörungen
Die Logopädie beschäftigt sich in Theorie und Praxis mit Prävention, Beratung, Diagnostik, Therapie und Rehabilitation sowie mit Lehre und Forschung auf den Gebieten der Stimme, der Stimmstörung und Stimmtherapie, des Sprechens, der Sprechstörung und Sprechtherapie, der Sprache, der Sprachstörung und Sprachtherapie sowie des Schluckens, der Schluckstörung und Schlucktherapie.

Magnetresonanztomographie

Definition: bildgebendes Verfahren mit Hilfe eines Magnetfeldes
Die Magnetresonanztomographie (auch Kernspin-Tomographie genannt) ist ein bildgebendes Verfahren, das vor allem in der medizinischen Diagnostik zur Darstellung von Struktur und Funktion der Gewebe und Organe im Körper eingesetzt wird.

Mammographie

Definition: Röntgenuntersuchung der Brust
Die Mammographie ist als Verfahren der Radiologie eine Röntgenuntersuchung der weiblichen, gegebenenfalls auch der männlichen Brust.
Die Mammographie dient der Früherkennung von Brustkrebs (Mammakarzinom), welche in den meisten Ländern die häufigste Krebserkrankung der Frau ist.

MEP

Akronym für: Motorisch evozierte Potentiale

MRT

Akronym für:
Magnetresonanztomographie, bildgebendes Verfahren mit Hilfe eines Magnetfeldes

Musiktherapie

Definition: Therapie durch das Hören oder Erzeugen von Klängen
Durch gezielten Einsatz von Musik wird in der Musiktherapie eine therapeutische Wirkung erzielt.
Musiktherapie dient der Wiederherstellung, Erhaltung und Förderung seelischer, körperlicher und geistiger Gesundheit.

Neonatologie

Definition: Neugeborenen-Medizin
Als Neonatologie bezeichnet man einen Zweig der angewandten Kinderheilkunde, der sich mit Neugeborenenmedizin (häufig auch Frühgeborenenmedizin) sowie der Neugeborenenvorsorge befasst.

Neurologie

Definition:
Die Neurologie ist die Lehre von den Erkrankungen des Nervensystems.

Onkologie

Definition: med. Fachrichtung der Krebserkrankungen
Als Onkologie bezeichnet man die Wissenschaft, die sich mit Krebserkrankungen befasst.

Orthopädie

Definition: med. Fachrichtung der Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparates
Die Orthopädie befasst sich mit der Entstehung, Verhütung, Erkennung und Behandlung angeborener oder erworbener Form- oder Funktionsfehler des Stütz- und Bewegungsapparates.

Pädiatrie

Definition: Kinderheilkunde
Die Pädiatrie ist die Lehre von der Entwicklung des kindlichen und jugendlichen Organismus, seiner Erkrankungen und ihrer Behandlung.

Perinatalzentren

Definition: Perinatalzentren sind in Deutschland Einrichtungen zur Versorgung von Früh- und Neugeborenen.
Perinatalzentren sind in Deutschland Einrichtungen zur Versorgung von Früh- und Neugeborenen.

Physikalische Therapie

Definition: Anwendung von z.B. Wärme, Strom, Licht, Wasser oder auch Massage und Krankengymnastik
Die physikalische Therapie fasst medizinische Behandlungsformen zusammen, die auf physikalischen Methoden beruhen.
Zu diesen Prinzipien zählen Wärme, Gleichstrom, Infrarot- und UV-Licht, Wasseranwendungen und mechanische Behandlungen wie die Massage.

Physiotherapie

Definition: Therapie von gestörten Bewegungsmustern
Die Physiotherapie beschäftigt sich mit der Wiederherstellung von gestörten Bewegungsmustern.

Pneumologie

Definition: med. Fachrichtung der Lungenerkrankungen
Die Pneumologie (Pulmologie, Lungenheilkunde) beschäftigt sich mit Lungenerkrankungen.

Psychiatrie

Definition: med. Fachrichtung der seelischen Erkrankungen
Die Psychiatrie ist die medizinische Fachdisziplin, die sich mit der Prävention, Diagnostik und Therapie seelischer Erkrankungen beschäftigt.

Psychosomatik

Definition: med. Fachrichtung der seelischen Erkrankungen, die sich körperlich zeigen
Mit Psychosomatik wird in der Medizin die Betrachtungsweise und Lehre bezeichnet, in der die geistig-seelischen Fähigkeiten und Reaktionsweisen von Menschen in Gesundheit und Krankheit in ihrer Eigenart und Verflechtung mit körperlichen Vorgängen und sozialen Lebensbedingungen in Betracht gezogen werden.

Psychotherapie

Definition: Behandlung seelischer Erkrankungen durch psychologische Verfahren
Die Bezeichnung Psychotherapie steht als Oberbegriff für alle Formen psychologischer Verfahren, die ohne Einsatz medikamentöser Mittel auf die Behandlung psychischer und psychosomatischer Krankheiten, Leidenszustände oder Verhaltensstörungen zielen.

Radiologie

Definition: med. Fachrichtung der Strahlendiagnostik und -therapie
Die Radiologie ist das Teilgebiet der Medizin, das sich mit der Anwendung von elektromagnetischen Strahlen und mechanischen Wellen zu diagnostischen, therapeutischen und wissenschaftlichen Zwecken befasst.

Sonographie

Definition: bildgebendes Verfahren mit Hilfe von Ultraschall
Sonographie, auch Echographie oder umgangssprachlich Ultraschall genannt, ist ein bildgebendes Verfahren zur Untersuchung von organischem Gewebe in der Medizin.

Spiroergometrie

Definition: Untersuchung der Atem-Gase
Unter Spiroergometrie, beziehungsweise Ergospirometrie, versteht man die Messung von Atemgasen während körperlicher Belastung.

Stroke Unit

Definition: Spezialstation für Schlaganfallpatienten
Die Stroke Unit ist eine neurologische Spezialstation für Schlaganfallpatienten.

Szintigraphie

Definition: bildgebendes Verfahren mit Hilfe radioaktiv markierter Stoffe
Die Szintigraphie ist ein bildgebendes Verfahren der nuklearmedizinischen Diagnostik.
Das dabei entstandene Bild nennt man auch Szintigramm.
Dabei werden radioaktiv markierte Stoffe in den Körper eingebracht, die sich im zu untersuchenden Zielorgan anreichern und anschließend mit einer speziellen Kamera, von der die abgegebene Strahlung aufgefangen wird, sichtbar gemacht werden können.

Trauma

Definition: Verletzung
Als Trauma bezeichnet man in der Medizin eine Schädigung, Verletzung oder Wunde, die durch Gewalt von außen entsteht.

Urologie

Definition: med. Fachrichtung der Erkrankungen der harnbildenden und harnableitenden Organe
Die Urologie beschäftigt sich mit den harnbildenden und harnableitenden Organen, also Niere, Harnblase, Harnleiter und Harnröhre. Urologen behandeln zudem auch Krankheiten der Geschlechtsorgane des Mannes, also Hoden, Nebenhoden, Samenleiter, Samenbläschen, Penis sowie Prostata.